Wer wir sind

Teamfoto

Christine Schneider

Christine Schneider

geb. 1962

Christines erste Begegnung mit asiatischen Kampfkünsten war ein Judotraining noch in den 70er-Jahren. Anfang der 80er Jahre begann sie mit körperorientierter Selbsterfahrung in einer Reihe von traditionellen und modernen Methoden - darunter Autogenes Training, Qigong, Feldenkrais, Alexander-Technik, Kinesiologie, TaKeTiNa uvm. Es wurde eine über 30-jährige Suche, die u.a. zu einer Ausbildung zur dipl. Shiatsu-Praktikerin und zur HAKOMI-Therapeutin führte. Anfang der 90er-Jahre hatte sie jedoch mit dem Taiji bereits endgültig “ihre” Bewegungs- und Kampfkunst gefunden. Was sie als bewährte Methode zur Gesundheitsförderung, Selbstverteidigung und zum sanften Stressabbau begann, wurde nach und nach ein ganzheitlicher innerer Enwicklungsweg.

Christine ist seit über 20 Jahren Schülerin von Patrick Kelly und gehört zum Netzwerk seiner Senior InstruktorInnen. Seit 2011 leitet sie die taiji-schule, und unterrichtet außer in Österreich regelmäßig auch in Deutschland und Ungarn, sowie (unregelmäßig) auch in anderen Ländern.

Peter Herein

Peter herein

geb. 1958

Peter begann mit Taiji 1986 bei Wang Dongfeng und im Shambhala Wien (bis 1995) und besuchte in dieser Zeit Fortbildungen bei Wilhelm Mertens und vielen anderen Qigong- und Taiji-Lehrern aus dem In- und Ausland. Er absolvierte auch eine Qigong Ausbildung der Österreichischen Qigong Gesellschaft und im Shambhala Wien.
Wie Christine lernt er seit 1994 von Patrick Kelly. Seit 1997 unterrichtet er in der VHS-Eisenstadt, fallweise auch in Wiener Neustadt. In der taiji-schule leitet er im Wechsel mit Chaitanya und Christine das Fortgeschrittenen-Training am Montag sowie AnfängerInnen-Kurse.

Chaitanya Franz Pölzl

Franz Pölzl

geb. 1955

Chaitanya hat 35 Jahre Taiji-Erfahrung und mit über 30 Jahren auch eine reiche Unterrichtserfahrung. Seit 1999 lernt er von Patrick Kelly und ist seither auch einer der engsten Trainingspartner von Christine. Außerdem waren für ihn seine Ausbildung in Energiearbeit bei Michael Barnett sowie seine langjährige Zen-Praxis und die Auseinandersetzung mit tibetischen Buddhismus wichtige und prägende Erfahrungen.
Chaitanya unterrichtet seit 1994 Taiji im Shambhala Wien, außerdem regelmäßig in Schleswig Holstein und auf Kreta. In der taiji-schule leitet er im Wechsel mit Peter und Christine das Fortgeschrittenen-Training am Montag sowie AnfängerInnen-Kurse.

Brett Carnito

Brett Carnito

geb. 1973

Als Brett im Oktober 1991 Mitglied des Northwestern University Aikido Vereins in Evanston, Illinois (USA) wurde, war dies der Beginn einer jahrzehntelangen Beschäftigung mit den fernöstlichen Kampfkünsten. In den folgenden Jahren setzte Brett sein Aikido-Training in verschiedenen Städten der USA und seit 1998 in Wien fort. In Europa entwickelte Brett ein starkes Interesse an den internen Aspekten der Kunst, nachdem er die Lehren des Endo Seishiro Shihan und seines Schülers Jan Nevelius entdeckte.

Nevelius Sensei hatte mit der Integration von Taiji-Prinzipien in seinem Aikido experimentiert, und seine Erkenntnisse regten Brett an, Taiji tiefer zu ergründen. Er begann damit  2005 im Shambhala Wien bei Chaitanya Franz Pölzl und Madrina Rößler, begegnete bald Patrick Kelly und Christine Schneider, und begann von Christine zu lernen, als sie 2011 die taiji-schule gründete.

Brett trainiert weiterhin in der taiji-schule und reist regelmäßig zu internationalen Aikido-Lehrgängen und Taiji-Seminaren. Er leitet im Wechsel mit Christine, Chaitanya und Peter den AnfängerInnenkurs.

Heribert Greiner

geb. 1964

Heribert begann sein Taiji-Training 1991 in Freiburg. In erster Linie ist Taiji für ihn ein "innerer Weg", eine Methode zur Unterstützung der spirituellen Entwicklung des Menschen.
Er ist seit 1995 Schüler von Patrick Kelly und ist einer seiner Senior Instruktoren, er unterrichtet regelmäßig an Patricks Schule in Zürich.
Seit 2013 leitet er gemeinsam mit Christine die jährlichen Sommer-Intensivwochen in Pregarten/Oberösterreich.